Seite wählen

GRUND­SCHU­LE GAULS­HEIM Die ge­rin­ge Schü­ler­zahl be­wirkt gro­ßen Zu­sam­men­halt

Von Christ­ine Tscher­ner

GAULS­HEIM. „Wir ha­ben uns ganz be­wusst für die­se Grund­schu­le ent­schie­den.“ Mo­ni­ka Kö­nig aus In­gel­heim zog durch den Haus­kauf zwi­schen den Jah­ren nach Gauls­heim. Toch­ter Se­ra­fi­ne (7) be­sucht be­reits seit Som­mer die Mi­ni-Schu­le im Bin­ger Stadt­teil. Al­ters­ge­misch­te Klas­sen sind in Rhein­hes­sen ein Uni­kum.

28 Kin­der sind zu we­ni­ge für vier Klas­sen. Der Schu­le droht des­halb die Schlie­ßung. Leh­rer un­ter­rich­ten nur zwei Klas­sen mit je­weils zwei Jahr­gän­gen zu­sam­men. Das funk­tio­niert dank in­di­vi­du­el­lem Lehr­plan und star­kem Ge­mein­schafts­ge­fü­ge. Vie­le El­tern se­hen das Kon­zept durch­aus po­si­tiv: „Was Fah­ren für Erst­kläss­ler be­deu­ten wür­de, das ha­be ich in den er­sten Mo­na­ten er­lebt“, sagt Mo­ni­ka Kö­nig. Nun kann ih­re Toch­ter al­lein zur Schu­le ge­hen. Das för­dert Selbst­stän­dig­keit. „Sie kann sich leicht für den Nach­mit­tag ver­ab­re­den“, be­tont die Mut­ter den Vor­teil von Schu­le vor Ort. Wa­rum sie be­reits vor ih­rem Um­zug die Pen­de­lei zur Gauls­hei­mer Zwerg­schu­le auf sich nahm? „Das Kon­zept hat mich schon im Vor­ab­ge­spräch über­zeugt.“ Nach den Start­mo­na­ten sei sie hel­lauf be­geis­tert. „Kin­der star­ten hier wirk­lich ge­stärkt ins Le­ben.“

Auch Christ­ine Schwalm schätzt das be­son­de­re pä­da­go­gi­sche Kon­zept. Ih­re Toch­ter be­sucht die vier­te Klas­se. „Sie war eher schüch­tern.“ In den kom­bi­nier­ten Gauls­hei­mer Klas­sen müs­sen Schü­ler mehr als an­ders­wo Vor­trä­ge hal­ten und Mit­schü­lern Zu­sam­men­hän­ge er­klä­ren. „Ich se­he die Er­folgs­er­leb­nis­se und wie das Selbst­be­wusst­sein steigt“, sagt die Mut­ter. So­zia­le Kom­pe­tenz wird durch den en­gen Klas­sen­ver­bund ex­trem ent­wi­ckelt. Erst­kläss­ler kom­men in die Rou­ti­ne der Zweit­kläss­ler hin­ein. Stär­ke­re hel­fen Schwä­che­ren. Zu­sam­men­halt fast wie in ei­ner gro­ßen Fa­mi­lie ist spür­bar.

Leh­rer ken­nen ih­re Schü­ler sehr ge­nau

Die klei­ne Struk­tur macht ganz­heit­li­che För­de­rung mög­lich, Leh­rer ken­nen ih­re we­ni­gen Kin­der sehr ge­nau. Die Grund­schu­le an den Rhein­wie­sen kann so auch Kin­der aus schlech­te­ren Start­po­si­tio­nen gut in­te­grie­ren. Schü­ler der Kin­der- und Ju­gend­hil­fe St. Hil­de­gard oder der be­nach­bar­ten Wohn­grup­pe Ar­che No­ah be­su­chen eben­falls den Un­ter­richt. „Wir ha­ben nur gu­te Er­fah­run­gen mit der Schu­le“, gibt Jo­achim Co­hausz von der Kin­der- und Ju­gend­hil­fe durch. Mit dem klei­nen Leh­rer­te­am funk­tio­nie­re die Ab­spra­che toll, Kin­der fin­den Kon­takt und Spiel­ka­me­ra­den im Ort. Die Zwergs­schu­le bie­tet Sta­bi­li­tät und Über­schau­bar­keit. Die si­che­re Klas­sen­ge­mein­schaft über Jahr­gän­ge hin­weg sorgt für Schutz­funk­ti­on. „Wir wür­den es sehr be­dau­ern, wenn die Gauls­hei­mer Schu­le schlie­ßen müss­te“, sagt Co­hausz. Denn Grund­schul­zeit ist weit mehr als Recht­schrei­bung und Rech­nen ler­nen. Für die Be­son­der­heit der Schu­le setzt das Leh­rer­te­am spe­ziel­le pä­da­go­gi­sche Kon­zep­te ein. Ar­beits­ma­te­ri­al hier­für steht auf der Wunsch­lis­te.

Vor al­lem zwei Whi­te­bo­ards für zeit­ge­mä­ßes Un­ter­rich­ten feh­len, aber auch Ex­pe­ri­men­tier­kof­fer und Werk­zeug für Kunst­stun­den. Die AZ möch­te mit „Le­ser hel­fen“ die wich­ti­ge Ar­beit der Schu­le un­ter­stüt­zen. Zu­dem set­zen Spen­der ein Zei­chen für den Er­halt der klei­nen Grund­schu­le.

IH­RE SPEN­DE

Die All­ge­mei­ne Zei­tung Bin­gen sam­melt in die­sem Jahr mit ih­rer „Le­ser hel­fen“-Ak­ti­on Spen­den für Ma­te­ria­len zur Un­ter­stüt­zung des pä­da­go­gi­schen Kon­zep­tes an der Grund­schu­le Gauls­heim. Ein Zei­chen der So­li­da­ri­tät mit dem Stand­ort.

Ih­re Spen­de er­bit­ten wir an:

Emp­fän­ger: Le­ser hel­fen

BIC: CO­BA­DEFFXXX

IBAN: DE07 550400220210 4057 00

Kre­dit­in­sti­tut: Com­merz­bank Mainz

Ver­wen­dungs­zweck: Pro­jekt 14 (bit­te un­be­dingt an­ge­ben)

Spen­den­quit­tun­gen er­fol­gen bei ei­nem Be­trag über 200 Eu­ro au­to­ma­tisch, wenn die Adres­se an­ge­ge­ben ist.

QUELLE: Allgemeine Zeitung

Folge uns und sag es weiter ...
error