Seite wählen

Verein gegründet

Dieses Datum ist schon mal historisch: Am 21. August 2019 wurde der Verein „Dorfgemeinschaft Gaulsheim“ gegründet. Die Gründungsversammlung verabschiedete die Satzung und wählte den Vorstand, die Kassenprüfer und legte die Mitgliedsbeiträge fest. An der Kerb am 11. August waren bereits Ideen gesammelt worden, was der neue Verein alles angehen könnte – neben der anstehenden 1250-Jahr-Feier. Bevor es richtig losgehen kann, folgt die offizielle Eintragung, die Feststellung der Gemeinnützigkeit und müssen einige organisatorische Dinge geregelt werden. Es kommt also ersteinmal Arbeit auf den neuen Vorstand zu.

Der Dorfgemeinschaftsverein kommt

Was lange währt, wird endlich gut: Noch im August soll ein Dorfgemeinschaftsverein für Gaulsheim gegründet werden. Die Gründungsversammlung findet am 21. August 2019, um 19.30 Uhr, im Gaulsheimer Stübbche statt. Eingeladen sind alle, die das Projekt unterstützen. Die Initiatoren um Mike Schumann haben in den vergangenen Monaten an der Satzung gefeilt. Der Entwurf, den das Vorbereitungsteam erstellt hat, steht zum Download bereit.

Frischer Wind im Kindergarten

Am 1. Februar hat Michaela Holling die Leitung des Kindergartens St. Marien übernommen. Fast lautlos und unbemerkt. Nachdem die ersten Wochen nun vergangen sind, wollen wir sie und das neue Team an dieser Stelle vorstellen. Wie soll der Kindergarten in Gaulsheim künftig aussehen?

AZ: Kommentar – Paukenschlag

von Er­ich Mi­cha­el Lang zur Grund­schu­le Die Ver­nunft hat ge­siegt. Im Lauf der Dis­kuss­ion um die Zu­kunft der Gauls­hei­mer Grund­schu­le wur­de vom Schul­trä­ger und den El­tern ei­ne er­drü­ckend ho­he An­zahl von Ar­gu­men­ten vor­ge­bracht, die ge­gen ei­ne...

AZ: Grundschule bleibt erhalten

Die Kin­der dür­fen blei­ben, wo sie sind. Ih­re Grund­schu­le An den Rhein­wie­sen wird nicht ge­schlos­sen wer­den. Ge­stern gab die Auf­sichts­be­hör­de, die ADD in Trier, die lang er­sehn­te und kei­nes­wegs si­che­re Ent­schei­dung be­kannt.

AZ: Unmut wächst mit dem Warten

Noch im­mer liegt kei­ne Ent­schei­dung zur Zu­kunft des Stand­or­tes vor. Die Span­nung steigt ins Un­er­träg­li­che. Die Dra­ma­tur­gie der Dis­kuss­ion um die Zu­kunft der Grund­schu­le An den Rhein­wie­sen steht ei­nem ver­ita­blen Thril­ler in nichts nach.

AZ: Fast wie in ei­ner Fa­mi­lie

„Wir ha­ben uns ganz be­wusst für die­se Grund­schu­le ent­schie­den.“ Mo­ni­ka Kö­nig aus In­gel­heim zog durch den Haus­kauf zwi­schen den Jah­ren nach Gauls­heim. Toch­ter Se­ra­fi­ne (7) be­sucht be­reits seit Som­mer die Mi­ni-Schu­le im Bin­ger Stadt­teil.

AZ: Auf dem Prüfs­tand und auf hei­ßen Koh­len

Im Fe­bru­ar 2017 hat das Bil­dungs­mi­nis­te­ri­um im Schul­ter­schluss mit der Auf­sichts­be­hör­de ADD ei­ne sol­che La­wi­ne los­ge­tre­ten, die im­mer noch rollt und wohl erst im er­sten Quar­tal 2018 den Blick da­rauf frei­gibt, was sie al­les un­ter sich be­gra­ben hat.

AZ: Bankrotterklärung des Landes

Die Ent­schei­dung von Bil­dungs­mi­nis­te­rin Hu­big, die Grund­schu­le in Gauls­heim zu schlie­ßen, stößt auf Kri­tik des Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Tho­mas Barth (CDU) …