Seite wählen

GRUND­SCHU­LE GAULS­HEIM El­tern wol­len Un­ter­schrif­ten für den Er­halt Mi­nis­te­rin Hu­big über­ge­ben

Von Er­ich Mi­cha­el Lang

GAULS­HEIM. Or­dent­lich Be­we­gung ist jetzt in der De­bat­te, wenn auch in die­ser Wo­che nichts ent­schie­den wer­den wird. Aber die El­tern an der Gauls­hei­mer Grund­schu­le An den Rhein­wie­sen ha­ben da­mit be­gon­nen, ih­re Dra­ma­tur­gie zur Ret­tung der Schu­le in Sze­ne zu set­zen, der durch ei­nen Be­schluss der Auf­sichts­be­hör­de ADD und da­mit der Lan­des­re­gie­rung zum Som­mer 2018 das En­de droht (wir be­rich­te­ten). Un­ter­schrif­ten zum Er­halt der Schu­le, di­gi­tal und ana­log, wur­den ge­sam­melt. Da­mit will die El­tern­ver­tre­tung am Mitt­woch­nach­mit­tag in Mainz bei Bil­dungs­mi­nis­te­rin Ste­fa­nie Hu­big vor­stel­lig wer­den und am Don­ners­tag, um dem Gan­zen noch­mals Nach­druck zu ver­lei­hen, auch im Stadt­rat.

Das Dorf der un­beugs­amen Gauls­hei­mer

Au­gen­zwin­kernd und zu­gleich ernst­haft den ei­ge­nen Wil­len un­ter­strei­chend ha­ben die El­tern in­zwi­schen Gauls­heim zum un­beugs­amen Dorf er­klärt, das wie die Gal­lier um As­te­rix sei­ne Un­ab­hän­gig­keit ver­tei­digt; was in er­ster Li­nie meint, die Exis­tenz der Grund­schu­le zu schüt­zen.

Wäh­rend in Mainz die Stim­mung un­ter­kühlt sein dürf­te, da das Mi­nis­te­ri­um ziem­lich deut­lich er­klärt hat­te, an den Schlie­ßungs­plä­nen fest­hal­ten zu wol­len, wird den El­tern der Stadt­rat wohl ei­nen Emp­fang mit of­fe­nen Ar­men be­rei­ten. Al­le Frak­tio­nen und der Stadt­vor­stand ste­hen hin­ter der Schul­ge­mein­schaft und der Schu­le. Im Fe­bru­ar gab es be­reits ei­ne ge­mein­sa­me Re­so­lu­ti­on zum Er­halt der Ein­rich­tung. Das soll in der Stadt­rats­sit­zung aus An­lass der Un­ter­schrif­ten­ak­ti­on am Don­ners­tag auch noch­mals be­kräf­tigt wer­den.

An­trä­ge der Mehr­heits­koa­li­ti­on aus CDU und Grü­nen so­wie der SPD lie­gen auf dem Tisch, die ge­nau in die­se Rich­tung ge­hen. „Die Stadt­ver­wal­tung wird be­auf­tragt, sich klar für den Er­halt der Grund­schu­le in Gauls­heim ein­zu­set­zen und mit al­len zur Ver­fü­gung ste­hen­den Mit­teln ge­gen die von der Lan­des­re­gie­rung be­ab­sich­tig­te Schlie­ßung ak­tiv zu wer­den“, schrei­ben CDU und Grü­ne. Bei der SPD liest sich das nicht viel an­ders: „Die Stadt Bin­gen wird sich un­ein­ge­schränkt für den Er­halt der Gauls­hei­mer Grund­schu­le ein­set­zen. Das bür­ger­schaft­li­che En­ga­ge­ment für den Er­halt der Grund­schu­le wird un­ter­stützt. Die Stadt Bin­gen wird al­le mög­li­chen Rechts­mit­tel ein­le­gen, um den Er­halt der Grund­schu­le ge­gen das Land Rhein­land-Pfalz durch­zu­set­zen.“

Da­bei wis­sen die In­si­der, dass Bin­gen nicht nur geo­gra­fisch be­trof­fen ist, weil Gauls­heim nun mal zum Stadt­ge­biet zählt. Bin­gen ist auch der Schul­trä­ger und hat in­so­fern über die rein po­li­ti­sche Kon­tro­ver­se hin­aus auch ein Wort mit­zu­re­den.

Ober­bürg­er­meis­ter Tho­mas Fe­ser be­kräf­tigt: „Es gibt kei­ne Not, die Schu­le schlie­ßen zu müs­sen. In Gauls­heim stim­men Struk­tur und pä­da­go­gi­sche Be­glei­tung. Das Land scheint nur des­halb mit al­ler Ge­walt vor­zu­ge­hen, um sa­gen zu kön­nen: Wir ha­ben was ge­macht.“ Nicht ak­zep­ta­bel und ver­mit­tel­bar sei­en zu­dem die Plä­ne, die Kin­der im Fal­le ei­ner Schlie­ßung dann in der Grund­schu­le an der Burg Klopp un­ter­zu­brin­gen. „Gauls­heim ist funk­ti­ons­tüch­tig. Und die Toi­let­ten­an­la­gen wer­den wir auch noch sa­nie­ren.“ Das Mi­nis­te­ri­um blen­de zu­dem völ­lig die Be­deu­tung der Schu­le für die In­fras­truk­tur und die so­zia­len Bin­dun­gen im Stadt­teil aus. „Ich wür­de mir wün­schen, dass sich Land­tags­ab­geord­ne­ter Mi­cha­el Hütt­ner da­für ein­setzt“, schießt Fe­ser den Pfeil in Rich­tung SPD. Der Ober­bürg­er­meis­ter teilt die Po­si­ti­on des Stadt­ra­tes, auch den Rechts­weg zu be­schrei­ten, wenn ei­ne Ver­hand­lungs­lö­sung mit dem Land nicht ge­fun­den wird. Ei­ne Brü­cke, die im Ent­wurf für ei­ne güt­li­che Ei­ni­gung be­reits steht, wä­re bei­spiels­wei­se die Zu­sam­men­le­gung der Schul­be­zir­ke Kemp­ten und Gauls­heim, wo­durch Gauls­heim als of­fi­ziel­le De­pen­dan­ce der Kemp­ter Grund­schu­le wei­ter be­ste­hen könn­te. Dies gilt aber nur als Op­ti­on. Po­li­ti­sches Ma­xi­mal­ziel bleibt, den Sta­tus quo zu si­chern.

LE­SER HEL­FEN UND TER­MI­NE

Die gro­ße Ge­mein­schafts­ak­ti­on der AZ „Le­ser hel­fen“ un­ter­stützt in die­sem Jahr die Gauls­hei­mer Grund­schu­le An den Rhein­wie­sen. Der Spen­den­auf­ruf gilt für vie­le, drin­gend be­nö­tig­te Ma­te­ria­li­en, durch die das ein­ma­li­ge pä­da­go­gi­sche Kon­zept der Schu­le un­ter­stützt wird. Zu­gleich set­zen die Spen­der mit ih­rer Un­ter­stüt­zung ein Zei­chen, dass sie für den Er­halt der Grund­schu­le und für wohn­ort­na­he Bil­dungs­an­ge­bo­te sind.

In den kom­men­den Wo­chen stel­len wir zur Spen­de­nak­ti­on die Schu­le und die Schul­ge­mein­schaft vor . Der näch­ste Bei­trag er­scheint in un­se­rer näch­sten Sams­tags­aus­ga­be.

Zur Über­ga­be der Un­ter­schrif­ten in Mainz am Mitt­woch, 13. De­zem­ber, star­tet ein Bus in Gauls­heim an der Grund­schu­le um 13 Uhr. Al­le In­te­res­sier­ten sind will­kom­men. In­fos und An­mel­dun­gen: Jan Fre­richs, mo­bil 0170-9080707; on­li­ne: ak­ti­on.bin­gen-gauls­heim.de

Die öf­fent­li­che Stadt­rats­sit­zung am Don­ners­tag, 14. De­zem­ber, be­ginnt um 18 Uhr im Kul­tur­zen­trum.

Quelle: Allgemeine Zeitung

Folge uns und sag es weiter ...
error